Kleinanzeigen Dessau 
Kleinanzeigen Dessau

Kleinanzeigen Dessau


Jobs für französische Vagabunden

Kleinanzeigen kennt jeder, weil jeder schon einmal mit ihnen zu tun hatte, und zwar immer dann, wenn er etwas sucht oder etwas loswerden möchte. Die begehrtesten Rubriken der Anzeigenseiten sind die Wohnungsangebote und die Stellenanzeigen. In Zeiten, in denen Mietwohnungen knapp sind, werden die Tageszeitungen und Anzeigenblätter von Wohnungssuchen heiß ersehnt. Bei hoher Arbeitslosigkeit, wie wir sie seit Jahren kennen, blicken Arbeitssuchende am Morgen erwartungsvoll in den Stellenmarkt und hoffen, geeignete Angebote zu finden. Aber woher stammt die Idee, Angebote und Gesuche auf diese Art zu veröffentlichen?

Im Jahr 1612 kam der Pariser Arzt Théophraste Renaudot auf die Idee, dass etwas für die arbeitslosen Vagabunden getan werden musste und eröffnete ein Annoncenbüro, das buerau d’adresses, in dem Jobs für diese Menschen angeboten werden konnten. Diese Idee sprach sich sehr schnell herum und das Büro wurde nicht mehr nur für Jobanzeigen, sondern für Kleinanzeigen aller Art genutzt. Da die Nachfrage so groß war, wurden die Angebote ab 1631 regelmäßig in dem Feuille du bureau d’adresses veröffentlicht, das kostenlos verteilt wurde. Das erste Anzeigenblatt war geboren.

In Großbritannien erschien kurz darauf, im Jahr 1637 der Publik Advertiser, der sich das erfolgreiche französische Konzept zum Vorbild nahm. Das erste Intelligenzblatt in Deutschland ließ einige Jahre auf sich warten. Es wurde 1722 in Frankfurt am Main unter dem Namen Wöchentliche Frag- und Anzeigungs-Nachrichten gegründet. Dieses Anzeigenblatt finanzierte sich bereits zu zwei Dritteln aus Kleinanzeigen. Die Intelligenzblätter hatten bis 1840 ein staatlich geschütztes Monopol auf dem Anzeigensektor. Andere Publikationen durften die Anzeigen erst veröffentlichen, wenn sie schon in einem Intelligenzblatt erschienen waren.

Kleinanzeigen aus Dessau finden Sie hier.





Weiterführende Webseiten zum Thema


(Automatische Suche nach passenden Inhalten)

Auch in Dessau gibt es eine Menge Menschen die alte Möbel oder gebrauchte Autos verkaufen möchten. Eine Kleinanzeige Dessau kann man im Internet kostenlos schalten. Sie sollten es unbedingt einmal ausprobieren. Es lohnt sich.
www.kleinanzeigen-landesweit.de/anzeigenmarkt/dessau-rosslau.html






Zahlen & Fakten: Stadtname:
Dessau-Roßlau

Bundesland:
Sachsen-Anhalt

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
60 m ü. NN

Fläche:
244,64 km²

Einwohner:
87.764

Autokennzeichen:
DE

Vorwahl:
0340 034901

Gemeinde-
schlüssel:

15 0 01 000



Firmenverzeichnis für Dessau im Stadtportal für Dessau